Ursachen und Behandlung von Karies bei Kindern

Ursachen und Behandlung von Karies bei Kindern

Alle Eltern möchten, dass ihre Kinder starke, gesunde Zähne haben, aber kariöse Defekte sind bei Kindern verbreiteter, weil der Zahnschmelz von Milchzähnen schwächer ist als beim Erwachsenengebiss.

Hier erfahren Sie, wie sich Zahnschäden durch Karies entwickeln und was Sie tun können, um die Zähne Ihrer Kinder zu schützen.

Was verursacht kariöse Defekte?

Bakterien reichern sich im Mund Ihres Kindes von Natur aus an und bilden eine klebrige Substanz, die man als Plaque bezeichnet. Diese Plaque kann die Zähne überziehen – und wenn Ihr Kind isst, erzeugen die Bakterien in der Plaque Säure. Es ist diese Säure, die den harten Zahnschmelz zerfrisst und zu Löchern führt.

Was sind die Symptome?

Wenn Ihr Kind an empfindlichen Zähnen, Schmerzen oder dauerhaftem Mundgeruch leidet, könnte es einen kariösen Defekt haben. Manchmal kann man ihn sehen, entweder als kreideweissen oder dunklen Fleck auf dem Zahn. In beiden Fällen sollten Sie Ihren Zahnarzt konsultieren.

Behandlung von Karies bei Kindern

Wenn Ihr Kind Zahnkaries hat, kann Ihr Zahnarzt ein fluoridhaltiges Gel oder einen fluoridhaltigen Lack auftragen, um den betroffenen Bereich zu versiegeln. Wenn es sich um fortgeschrittene Karies handelt, kann er das kariöse Material entfernen und eine Füllung anbringen oder den betroffenen Zahn ziehen.

Vorbeugung gegen Karies bei Kindern

Der beste Ansatz ist eine Mischung aus richtiger Mundhygiene und richtiger Ernährung. Weil sich die Bakterien in der Plaque von zucker- und stärkehaltigen Nahrungsmitteln und Erfrischungsgetränken ernähren, sollten Sie versuchen, diese bei der Ernährung Ihres Kindes zu begrenzen. Es geht aber nicht nur darum, die „schlimmen Sachen“ wegzulassen: Indem Sie nährstoffreichere Lebensmittel wie Gemüse und Obst auf den Speiseplan setzen, wird der Speichel Ihres Kindes mit Mineralien angereichert. Das hilft, den durch Plaque verursachten Schaden rückgängig zu machen.

Machen Sie gute Mundhygiene zur Selbstverständlichkeit

Eine einwandfreie Mundhygiene ist entscheidend. Entgegen einem weit verbreiteten Glauben beeinflussen Milchzähne tatsächlich die dauerhaften Zähne, die Ihre Kinder später bekommen. Bakterien können auf die Backenzähne übertragen werden, die sich darunter entwickeln, und auch eine Übertragung von den Eltern auf das Kind ist möglich. Deshalb müssen Sie bei Ihrem Kind mit dem Zähneputzen beginnen, sobald es seinen ersten Zahn bekommt. Wenn es dann gelernt hat, sich die Zähne selber zu putzen, müssen Sie es dabei bis etwa zum siebten Lebensjahr beaufsichtigen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind:

  • nach den Mahlzeiten viel Wasser trinkt.
  • sich zweimal täglich die Zähne putzt, jeweils mindestens zwei Minuten lang.
  • alle Oberflächen aller Zähne putzt, mit einer Zahnbürste, die sich bequem in den Mund einführen lässt. Signal-Kinderzahnbürsten sind speziell für Kinder entwickelt. Zahnbürsten sollten alle zwei bis drei Monate ausgewechselt werden.
  • eine fluoridhaltige Zahnpasta benutzt (bei Kindern über zwei Jahre). Signal Kids bietet ein Sortiment an fluoridhaltigen Kinderzahnpasten, die bei der Vorbeugung gegen Karies helfen.
  • Zahnseide verwendet. Kinder vermeiden das in der Regel gern, aber es ist wichtig, diese Reinigung täglich durchzuführen, damit sich keine Plaque zwischen den Zähnen bilden kann.

Wenn Sie Ihren Kindern gute Zahnputzgewohnheiten anerziehen, können sie selber auf ihre Zähne und ihr Zahnfleisch achtgeben. So lässt sich Karies schon frühzeitig verhindern, und Ihre Kinder können sich in den kommenden Jahren über ein gesünderes und glücklicheres Lächeln freuen.

  1. Angegriffener Zahnschmelz
  2. Angegriffenes Dentin
  3. Angegriffener Zahnnerv
  4. Infizierter Zahnnerv

SCHNELLER TIPP

Entgegen einem weit verbreiteten Glauben beeinflussen Milchzähne tatsächlich die dauerhaften Zähne, die Ihre Kinder später bekommen. Stellen Sie also schon frühzeitig sicher, dass eine gute Mundhygiene für sie zur Selbstverständlichkeit wird.

 

Ihre Fragen zur Mundpflege 

In unseren Anleitungen finden Sie hilfreiche Ratschläge zu Ihren Mundpflege-Anliegen – zusammengestellt von Signal, dem Familien-Dentalexperten.

WEITERE ARTIKEL LESEN